OP Geheim

Mit dem Firefox Browser gibt es derzeit wegen Inkompatibilitäten nur eingeschränkte Funktionalitäten auf unserer Webseite.
Bitte benutzt Chrome oder einen alternativen Browser bei Problemen!

OP Geheim

Globale Lage:

2030 Altis Mittelmeerraum. Seit 5 Jahren herrscht Frieden auf Altis. Doch innerhalb der Altis Regierung herrscht große Uneinigkeit, dass Militär unter der Führung des Generalmajors Seturios versucht immer mehr Einfluss auf politische Entscheidungen zu gewinnen. Die Regierungspartei des Präsidenten versucht alles um das Militär rauszuhalten. Nach großen Wortgefechten und der Anordnung des Präsidenten den Generalmajor zu entlassen, führt dieser im Juni 2031 ein Putsch gegen die Regierung. Doch dieser Endet noch am selben Tag in einem Blutbad. Der Generalmajor verlässt die Insel noch bevor er gefasst werden kann. Hunderte Putschisten wandern ins Gefängnis oder tauchen unter. 4 Jahre später wird der ehemalige Generalmajor Seturios im Kosovo von Interpol wegen Kriegsverbrechen verhaftet, die US-Airforce fliegt ihn zurück nach Altis.


Eigene Lage:

Der 1. Zug der 4. Fallschirmjägerkompanie befindet sich im HQ Berlin am Altis International Airport zusammen mit der Luftwaffe und weiteren Kräften.

Die Bundeswehr ist einzige Nato Macht auf Altis.


Feindlage:

Ein großer Teil der Putschisten versteckt noch auf Altis. Sie sind mit Handwaffen russischer Bauart und Technicals ausgerüstet. Bis jetzt sind sie aber nur sehr selten zum Vorschein gekommen.


Verbündete:

AFF und die örtliche Polizei gelten als Freunde und unterstützter der Bundeswehr trotzdem können sich unter ihnen immer noch Putschisten versteckten daher gilt immer noch vorsichtiger Umgang mit ihnen aber stets freundlich.


Auftrag:

Ihr Auftrag ist es den ehemaligen Generalmajor am Molos Airfield abzuholen und ihn danach zum Geheimgefängnis ( Standort: Geheim) zu bringen.

WICHTIG: Der Generalmajor darf nie von jemanden gesehen werden, da sonst die Gefahr besteht, dass die Putschisten davon Wind kriegen. Sowohl AFF als auch die örtliche Polizei dürfen nichts von ihrem VIP wissen.


Unterstützung:

Auf Grund eines sich ankündigen schweren Gewitters und Sturm steht keine Luftunterstützung zur Verfügung.


Weitere Hinweise:

Auf Grund des Sturm kann es zu Funk Schwierigkeiten bis gar keinen Funk zum HQ kommen. Das HQ ist auch nur im Notfall zu kontaktieren, um mögliche Abhör Maßnahmen oder Informationsweitergabe zu verhindern.

Zu gleich ist die Route des Konvois selbst vom Gruppenführer festzulegen.

Die Luftwaffe wird trotzdem benötigt und ist wenn möglich 10 min vorher da, da sie noch extra Infos erhalten.

Teilnehmer 10

Die folgenden Benutzer haben ihre Teilnahme an diesem Termin bestätigt:

Unentschlossene Teilnehmer

Die folgenden Benutzer sind noch unentschlossen:

Keine Teilnehmer

Die folgenden Benutzer nehmen nicht an diesem Termin teil: